• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Jahresrückblick 2017

 

Jahresrückblick 2017 der CDU Dingden


Die Wahlergebnisse in Dingden sind aus Sicht des CDU Ortsverbandes stabil. Bei der Landtagswahl, sowie bei der Bundestagswahl hat die CDU Dingden um die 2.130 Erststimmen (62%) und 1.850 Zweitstimmen (54%) erhalten.

Schwach sieht anders aus.

 

Es muss gerade jetzt wieder um Sachpolitik gehen, nicht um persönliche Befindlichkeiten. Gut erklärte, nachhaltige Politik ist eher angesagt, als Beschimpfungen.

 

CDU Landtagsabgeordnete Charlotte Quick schreibt in ihrer Pressemitteilung:

Im Modell des Gemeindefinanzierungsgesetzes steigen die Landeszuweisungen für Hamminkeln um 6,3 Mio. Euro. Die gesamten Zuweisungen belaufen sich auf 11,7 Mrd. Euro. Das ist die höchste Zuweisung generell seit Entstehung des Landes NRW. Für den Kreis Wesel sind 59 Mio. Euro geplant. Die Schul-und Bildungspauschale soll erstes Mal seit 2009 steigen. Das damalige Rüttgers Kabinett und die jetzige Landesregierung haben das erreicht, was die Sozialdemokraten nicht auf den Weg bringen konnten.


Der Wahlkampf ist vorbei. CDU sind im Bund und Land wieder präsent. Das bedeutet für die CDU Dingden aber nicht, dass wir uns zurücklehnen können. Wir sind da am Ball, wo es wichtig ist. Defensiv, nur soweit, damit Projekte nicht als Schnellschuss, sondern besonnen in der Sache durchgeführt werden.

Stark in der Offensive, wenn es heißt neue Ideen und Lösungen zu finden, wie das Neubaugebiet Sportplatz an der Ringstraße. Dieser Antrag der CDU Dingden wird jetzt im Ausschuss behandelt.



Beispiele und Anträge für die Arbeit im Jahr 2017


Antrag an Hendrik Wüst

Verkehrliche Entlastung der L602 von Ringenberg bis Weberstraße Dingden und die Ausweitung der Tempo 30 Zone vom Kreisverkehr Dingden Süd Dorfbruch bis Kreisverkehr L896 Bocholter Straße.


Am 03.11 hat der Politikstammtisch plus stattgefunden.

Der Name »Politikstammtisch plus« bedeutet, dass wir mit Mitgliedern und Noch-Nicht-Mitgliedern intensiv im kleinen Kreis ins Gespräch gekommen sind. Diese, unsselbst auferlegte Aufgabe aus dem letzten Jahr ist sehr gut angenommen worden. In mehrstündiger Diskussion konnten folgende Punkte herausgeabeitet werden.

 

  1. Zebrastreifen an der Weberstraße als Kreuzungshilfe für Grundschüler.

  2. Kooperation Landwirtschaft – Grundschule, Sensibilisierung der Schüler für eine verantwortungsvolle Landwirtschaft.

  3. Glasfaserausbau, Infoveranstaltung mit allen Betroffenen als Informationsaustausch.

  4. Wegränder und Freiflächen im Stadtgebiet als Ausgleichsflächen für einheimische Wildblumen als Insektenweiden mit Stellflächen für Bienenstöcke. Silphie als Alternative zum Energiemais.

  5. Stabsstelle Flüchtlinge, Hilfestellung zur Eingliederung in die Arbeitswelt.

  6. Bürokratieabbau, Landwirte listen auf.


Zur Friedhofspflege soll eine Anfrage im Bauausschuss gestelt werden. Die gute Arbeit von Werner Opalka soll weitergeführt werden.


Aus der Prioritätenliste der CDU Hamminkeln, dem Themenpapier CDU Dingden und dem Wahlprogramm der CDU 2014

 

Entscheidende Durchbrüche in der Verkehrsberuhigung Dorfbruch

Hohe Straße Ausführung rollatorentauglich

Ertüchtigung Brücke Höingsweg

Zone 30 Lankerner Schulweg

Antrag Bushaltestelle Up de Woort

Sanierung Kinderspielplätze

 

Neues Baugebiet „An der Mühle“ zwischen Freibad und Akazienweg

Das nächste Baugebiet „alter Sportplatz“ Ringstraße

Neuansiedlungen Gewerbegebiet am Uhlandsweg

Maßnahmen 1,5 Jahre nach Großregenereignis,

 

2018 Planung:


Wir kümmern uns.

Und werden unserer gesetzten Ziele weiter verfolgen. Wir bewahren Linientreue und es ist uns ganz wichtig, dass wir verläßliche Politk machen.


Politikstammtisch plus Anfang 2018

Infoabend Glasfaser im Aussenbereich als Informationsaustausch


Ein neues Großprojekt des Ortsverbandes ist die Folgenutzung der Kreuzschule. In ersten Gespräche mit Instutionen, Vereinen und Verbänden konnten Probleme und erste Nutzungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Wir möchten nicht, dass die Folgenutzung mit der schnellen Nadel gestrickt wird, sondern setzen uns ein für eine besonnene, sachorientierte Durchführung.





Politikstammtisch plus

  

Politikstammtisch plus im Gasthof Küpper

 

CDU Dingden greift Themen auf, die die Menschen im Dorf bewegen

 


-hier geht es zu weiteren Politikstammtisch plus Artikeln-

 

Wir wollen wissen, wo den Menschen der Schuh drückt und uns um ihre Anliegen kümmern

 

Erstmals hat der CDU-Ortsverband Dingden zu einem „Politikstammtisch plus“ in kleiner Runde ins Gasthaus Küpper eingeladen. Auf Initiative von Ratsmitglied Bernhard Boland waren Neumitglieder und politisch Interessierte in kleiner Runde mit dabei. Als Gesprächspartner standen Ratsmitglieder und Funktionsträger des Ortsverbands zur Verfügung. Fraktionsvorsitzender Dieter Genterzewsky und Parteivorsitzender Norbert Neß waren ebenfalls gekommen. „Wir wollen wissen, wo den Menschen der Schuh drückt und uns um ihre Anliegen kümmern“, sagte Ortsverbandsvorsitzender Bernhard Borgers in seiner Begrüßung. Die CDU hatte zu dem Termin nicht-öffentlich eingeladen, sondern Interessierte persönlich angesprochen. „Der Name »Politikstammtisch plus« bedeutet, dass wir mit Mitgliedern und Noch-Nicht-Mitgliedern intensiv im kleinen Kreis ins Gespräch kommen wollen“, erläuterte Borgers das Konzept. Das Veranstaltungsformat soll regelmäßig stattfinden.

 

Beim ersten mehrstündigen Treffen gab es regen Diskussionsbedarf über Themen wie Breitbandausbau oder Landwirtschaftspolitik. Aber auch konkrete Themen aus Dingden wurden angesprochen. „Wir kümmern uns um die Anliegen“, sagte Bernhard Borgers nach dem Gesprächsabend. So wurden bereits konkrete Initiativen beschlossen: Für den Außenbereich in Lankern und den Anschluss ans schnelle Glasfaser-Internet will die CDU zu einer Informationsveranstaltung ins Sportlerheim von Grün-Weiß Lankern einladen. „Wir wollen von denjenigen lernen, die wie in der Unterbauerschaft zur Selbsthilfe gegriffen haben und einen Mitstreiter der dortigen Initiative einladen, uns einen Praxisbericht zu geben“, berichtete Borgers.

 

Als weiteren konkreten Punkt wird der CDU-Ortsverband Dingden beantragen, einen Zebrastreifen an der Grundschule einzurichten. „Das hilft Schulkindern, die dort morgens die Weberstraße überqueren.“ 

Schließlich will der CDU-Verband mehr Verständnis für die moderne Landwirtschaft erzielen: „Wir stellen uns vor, dass wir gemeinsam mit Landwirten ein Angebot schaffen, um Schulkinder frühzeitig mit Bauernhöfen ein Verbindung zu bringen.“ Dazu will CDU-Vorsitzender Borgers nun Gespräche mit hiesigen Bauern und er Grundschule führen.

 

Der CDU-Ortsverband lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Mitglieder- und Jahreshauptversammlung ein für Dienstag, 14. November 2017, 19.30 Uhr. Ort ist die Gaststätte Hoffmann (Weberstraße, Dingden). Als Gastreferent ist der Kreisvorsitzende des CDU-Agrarausschusses und Kreistagsabgeordnete Arnd Capell-Höpken aus Drevenack mit dabei. Er referiert zum Thema: „Flächensparen – Ein Zwiespalt zwischen Erhaltung der Landwirtschaft und der Wohn-/Gewerbeentwicklung?“

Antrag Baugebiet "Alter Sportplatz"

 

Sportplatz Dingden wird zum neuen Baugebiet in Dingden

 

Bericht erweitert. Stand 15.11.2017

 

Nach der Erweiterung des Dingdener Sportzentrums liegt der alte Sportplatz an der Ringstraße brach. Seit dieser Zeit bemüht sich der Dingdener Ortsverband der CDU um die Wandlung des Sportplatzes in ein Baugebiet.

Die zwischenzeitliche Nutzung als Flüchtlingsunterkunft bis zum 01.04.2019 wurde auch von den Dingdener Ratsleuten unterstützt. Der Antrag auf vorzeitige Überplanung als Baugebiet wurde im Juli 2017 vom Ortsverband der CDU Dingden bei der Verwaltung eingereicht.

Wir bleiben dran.

 

Erweiterung 15.11.2017

Die Vorgehensweise wird von der Verwaltung wie folgt vorgeschlagen:

- Die Verwaltung erstellt ein städtebauliches Grundkonzept

- Nach diesem Konzept soll ein Investorenwettbewerb stattfinden

- Anschließend wird ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt

 

Der CDU Ortsverband setzt sich dafür ein, dass das Projekte zügig durchgeführt wird. Der Antrag ist durch, nun wird besonders auf die Zeitschiene geachtet.

Die 94 Wohneinheiten sollen sich aus Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und geförderten Wohnungsbau zusammensetzen. Hier möchte die Verwaltung eine Eigenvermarktung der Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften durchführen. Der Wohnungsbau soll, wie in Hamminkeln auf der Brüner Straße von einem Investor übernommen werden. Die Verwaltung erhofft sich so einen finanziellen Vorteil.

 

Pressebericht BBV 16.11.17

 

 

 

Brücke Höingsweg

Fundamente unterspült

 

Nach den Großregenereignissen im Juni 2016 wurde festgestellt, dass Fundamente der Brücke am Höingswg unterspült wurden. Da die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet ist und daher die Verkehrstauglichkeit nicht mehr gegeben ist, wurde der Betrieb der Anlage eingestellt. Politische Stimmen wollten diese Brücke für den PKW, Schlepper und LKW Betrieb stilllegen. Der Ortsverband der CDU Dingden hat Anwohner und Mitglieder des anliegendem Sportzentrums gefragt. Das eindeutige Ergebnis lautete, der Betrieb der Brücke soll wieder hergestellt werden.

Die CDU hat sich für eine Sanierung der Brücke eingesetzt.

Johannes Bauhaus hat im Ausschuss für Bauen im September 2016 für die Sanierung der Brücke eingesetzt. Diesem Antrag konnte mit Mehrheit gefolgt werden.

 

Bushaltestelle

Antrag vom Ortsverband gestellt

 

Die Stadt schreibt regelmäßig den Schülerspezialverkehr aus. Somit sind alle Ortsteile der Stadt Hamminkeln mit der nächstgelegenen Schule der gewählten Schulform verbunden. Das ist für alle Schülerinnen und Schüler toll, zumindest wenn das Wetter gut ist. Denn leider gibt es nicht an jeder Haltestelle einen Unterstand. 

Bürger haben diesen Misstand entdeckt und gemeinsam mit Bernhard Borgers die Haltestellen besucht. Besonders auffällig ist die Haltestelle am Dorfbruch, denn die Haltestelle Ecke Dorfbruch - Up de Woort ist sehr stark frequentiert.

Der Antrag zur Errichtung einer Bushaltestelle Ecke Dorfbruch - Up de Woort wurde sofort formuliert und gestellt. Der Ortsverband der CDU Dingden hat den Antrag über die Fraktion eingereicht und bei den Beratungen zum Haushalt einstimmig beschlossen. Ortsverband-Vorsitzender Bernhard Borgers wird die weitern Vorgänge kontrollieren.

 

© CDU Ortsverband Dingden 2019